zur Startseite

ARECO Deutschland

Musterstrae 5b
63517 Erlensee

Telefax 06183 12345
Telefon 06183 456789

http://www.areco-deutschland.de
E-Mail: info@areco-deutschland.de

Sandwichpaneele

Sandwichpaneele sind innovative und kosteneffiziente Bauelemente, die den höchsten Anforderungen anspruchsvoller Architekten und Bauunternehmern sowie Bauherren und Investoren entsprechen. Die Paneele können im Hallen- und Industriebau, zur Fassadengestaltung, Gebäudeisolierung, Dachbedeckung sowie bei der Herstellung von Reinräumen, Kühl- und Thermokammern verwendet werden.

Das ästhetische Erscheinungsbild, die große Auswahl an Farben und Oberflächenprofilen sowie die hervorragenden Isolationseigenschaften erfüllen alle Wünsche von Bauherren und Architekten an einen modernes und energieeffizientes Gebäude.

Die Konstruktion der Paneele ermöglicht eine einfache und zeitsparende, sowohl horizontale wie auch vertikale Montage. Die Montage der Paneele kann unabhängig von Jahreszeit und Witterung erfolgen. Durch das geringe Gewicht und die hohe mechanische Belastbarkeit der Paneele können optimierte Trägerkonstruktionen genutzt und somit die Realisierungskosten des Bauvorhabens gesenkt werden.

Spezifikationen der Sandwichpaneele

Das Sandwichpaneel besteht aus zwei Stahlblättern mit niedrigem Profil und dem darin liegenden Dämmkern aus Schaumpolystyren, Polyuretan oder Mineralwolle.


Äußeres Stahlblatt

Die Oberfläche des Stahlblattes ist durch ein hochwertiges System von Schutzschichten dauerhaft gegen alle Umwelteinflüsse sowie Korrosion geschützt. Die am häufigsten verwendeten Stahlbleche mit einer Stärke von 0,5 bzw. 0,6 mm sind mit einer 25 µm starken Polyesterschicht beschichtet.

Aufgrund der glatten und wetterbeständigen Oberfläche eignen sich die Paneele sowohl für Innen- wie auch Außenwände und Dächer. Die Deckschicht des Stahlblattes eignet sich ebenfalls zur Verarbeitung in Objekten der Lebensmittelindustrie. Entsprechende Zertifizierungen sind vorhanden. Neben dieser Standardbeschichtung kann das Paneel auch mit anderen Schutzschichten verschiedener Stärke beschichtet werden. Um die Oberfläche der Paneele beim Transport vor Beschädigung zu schützen, sind die Paneele mit einer Schutzfolie bedeckt. Die Oberfläche ist leicht zu säubern und kann mit Wasser und gebräuchlichen Waschmitteln abgewaschen werden.


Polyesterschicht


Bei der Produktion der Paneele wird ausschließlich Stahlblech verwendet, das allen geltenden Anforderungen der entsprechenden Normen entspricht.

  • S320GD Z275 MB
  • EN 10147
  • EN 10142
  • EN 10147
  • EN 10169

Isolierung

Paneele mit Mineralwollfüllung

Die Isolierung der Paneele bleibt während der gesamten Nutzungszeit praktisch unverändert. Paneele mit Mineralwollfüllung zeichnen sich darüber hinaus durch eine hohe Feuerfestigkeit (60 – 120 min.) sowie hervorragende mechanische Eigenschaften aus, die durch die vertikale Ausrichtung der Mineralwollfasern erreicht werden.

Paneele mit einem Dämmkern aus Mineralwolle sind dauerhaft resistent gegen Feuchtigkeit und Schimmel, da als Paneelfüllung eine stark isolierende Mineralwollplatte genutzt wird, die keinerlei Feuchtigkeit aufnimmt.

Paneele mit Schaumpolystyrenfüllung

Das hochwertige Schaumpolystyren (auch EPS genannt), mit dem die Paneele gefüllt werden, besteht aus miteinander verbundenen, hohlen Körnen, die wiederum zu 98% aus Luft und 2% Polystyren bestehen.

Schaumpolystyren ist ein sehr leichtes Material, das neben den hervorragenden Isolationseigenschaften eine, mit anderen Isolierungsstoffen verglichen, hohe mechanische Belastbarkeit aufweist und zusätzlich die Wasseraufnahme hemmt.

Schaumpolystyren ist ein sehr sicherer Baustoff, der weder Chlor, Fluor, Kohlenstoffverbindungen (CFC) noch Formaldehyd enthält. Die Zusammensetzung des EPS hemmt die Entwicklung von Schimmelbildung sowie Bakterien und enthält weiterhin spezielle Flammen hemmende Zutaten. Daher wird es auch zu den schwer entflammbaren Materialien gezählt.